Veranstaltung

Was bedeutet das Konzept „Schwammstadt“ für Lünen?

Am 13.10.22 um 19.00 Uhr findet eine Informations – und Diskussionsveranstaltung  des Arbeitskreises für Umwelt und Heimat in Kooperation mit Liga Lünen zum Thema „Schwammstadt“ im Bauverein, Lange Straße 99, statt.

Bei dem Stadtplanungs-Konzept „Schwammstadt“ geht es darum, Städte für den Klimawandel fit zu machen.

Wie man im Ahrtal gesehen hat, wird die Gefahr von Starkregen und Überschwemmungen zunehmen. Städte sollen durch ausreichende Versickerungsflächen, Parks und begrünte Dächer sicherstellen, dass genügend  Regenwasser aufgesaugt wird, damit die Kanalisation nicht überflutet wird.

Andererseits soll dieses aufgespeicherte Wasser in Hitzeperioden das Grün in der Stadt vor Trockenschäden bewahren und durch Verdunstung die hohen Temperaturen für die Bewohner herunterkühlen.

Als Experten werden Frau Fiege vom Vorstand SAL und Herr Reeker, technischer Beigeordneter der Stadt Lünen, das Konzept und seine Anwendung für Lünen darstellen.

Lesedauer: 2 Min.

Autor: Fritz Angerstein

Teile diesen Artikel gerne auf Deinem Social Media Profil.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
XING
WhatsApp
Email

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgerantrag

Im Frühjahr haben wir gemeinsam mit Fridays for Future einen offiziellen Bürgerantrag geschrieben und an den Rat der Stadt Lünen gerichtet.

mehr erfahren