Ankündigung

Stellungnahme zu der Bebauung Klöters Feld

Der Arbeitskreis Umwelt und Heimat e.V. hat eine Stellungnahme zu den geplanten Gewerbegebieten Klöters Feld und Derner Straße verfasst. Er kommt zu dem Schluss, dass eine Bebauung dieser Bereiche keine nachhaltige Stadtplanung darstellt.

Überblick über die Stellungnahme

Einleitend erinnert der AK für Umwelt u. Heimat e.V. die Stadt Lünen daran, dass sich die Vereinten Nationen Ende September 2015 in New York auf die 2030 Agenda mit insgesamt 17 Nachhaltigkeitszielen (Goals for Sustainable Development – SDGs) verständigt haben. Vor diesem Hinter-
grund hat der Rat der Stadt Lünen in seiner Sitzung am 13.07.2017 seine Resolution „2030 – Agenda für nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene
gestalten“ einstimmig verabschiedet. Seit April 2020 arbeitet in der Stadt Lünen sogar eine Managerin für Nachhaltigkeit.
Dass Verwaltung und Politik der Stadt Lünen mit mehreren guten Beispielen – z.B. Verwendung von (Lasten)Fahrrädern und Verzehr von fair gehandeltem Kaffee – vorangehen, ist sehr gut. Aber der AK Umwelt und Heimat ist der Überzeugung, dass die Stadt Lünen ihre kommunalen Möglichkeiten, „sich für nachhaltige Entwicklung konkret zu engagieren“, wie es in der o.g. Resolution heißt, noch viel konsequenter nutzen könnte und müsste, insbesondere in der Stadtplanung.

1. Generelle Einwände zu den Bebauungsplänen Klöters Feld und Derner Straße
– Die Stadt Lünen geht mit Boden nicht nachhaltig um.
– Die Stadt Lünen betreibt kein nachhaltiges Gewerbeflächenmanagement.
– Die Stadt Lünen betreibt keinen nachhaltigen Überflutungsschutz.
– Die Stadt Lünen orientiert sich nicht an den Nachhaltigkeitszielen der 2030 Agenda.
– Es sollte eine Artenschutzprüfung über mindestens eine Vegetationsperiode durchgeführt werden.

Den vollständigen Text sowie die speziellen Einwände findet man hier: AK_Umwelt_u_Heimat_Stellungnahme_Klöters_Feld

Lesedauer: 3 Min.

Autorin: Katrin Stückrath

Teile diesen Artikel gerne auf Deinem Social Media Profil.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Faire Stadtführung in Lünen

Fair und nachhaltig zu konsumieren bedeutet für uns, Verantwortung gegenüber der Natur und unseren Mitmenschen zu tragen. Durch einen bewussten Konsum können wir dazu beitragen, dass weder Menschen noch natürliche Ressourcen ausgebeutet werden. Nachhaltiger Konsum bedeutet auch, Alternativen zum Neukauf zu nutzen, zum Beispiel, wenn Dinge genauso gut repariert, getauscht, geändert oder verschenkt werden können.

mehr erfahren

Refugees welcome

Fridays for Future Refugees Welcome Lünen für den Frieden: Demo am 25.03.2022 Dem von Fridays for Future und LIGA initiierten Aufruf zur Demonstration „Refugees welcome

mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren