Fridays for Future

Warum brauchen wir FridaysForFuture in Lünen?

Gemeinsam den Klimawandel aufhalten – jeder noch so kleine Beitrag zählt

Während die Nachrichten immer häufiger von Extremwetter-Ergeignissen auf der gesamten Welt berichten, sind die Auswirkungen der Klimakrise auch in Lünen bereits hautnah zu spüren. Die Sommer sind in den letzten Jahren immer heißer geworden und die Dürren im Frühjahr setzen unseren Wäldern ordentlich zu.

Während Fichten durch die Trockenperioden und den Borkenkäfer in unserer Region sowieso kaum noch zu finden sind, leidet seit längerem beispielsweise auch der Buchenbestand auf dem Buchenberg unter dem geringen Niederschlag. All das ist nur ein kleiner Vorgeschmack der Folgen, die die Klimakrise auf der ganzen Welt und in Lünen haben wird, wenn wir nicht alle gemeinsam etwas dagegen unternehmen. Und das ist die gute Nachricht: Es ist noch nicht zu spät, jedoch aller höchste Eisenbahn!

Mit dem Ausruf des Klimanotstands am 11.07.2019 und der Einstellung einer Klimaschutzmanagerin konnten wir schon erste wichtige Erfolge in der Lüner Politik feiern. Allerdings ist das noch lange nicht genug, vor allem weil in unserer Stadt noch ein riesiges Ausbau-Potenzial vorhanden ist. Die Bereiche Fahrradmobilität, öffentlicher Nahverkehr sowie Erneuerbare Energien und Aufforstung sind dafür nur Beispiele. Darum ist es so wichtig, dass wir, FridaysForFuture Lünen, die Lüner Politiker*innen ständig an dieses wichtige Thema erinnern und sie auffordern, alle Möglichkeiten im Kampf gegen die Klimakrise zu nutzen. Darüber hinaus ist Lünen mit seinen fast 90.000 Einwohner*innen gar nicht mal so klein und kann durchaus einiges bewirken.

Im Rahmen unserer regelmäßigen Aktionen können wir jedes Mal viele Menschen erreichen. So schaffen wir bei den Lüner Bürger*innen ebenfalls ein stärkeres Bewusstsein für die Themen rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Das spiegelt sich schlussendlich auch in ihrem Handeln wider. Natürlich hat die Politik eine wichtige Verantwortung, wenn es um den Klimaschutz geht, entscheidend ist aber auch jeder noch so kleine Beitrag von jeder und jedem einzelnen von uns – auch hier in Lünen. Zusammen haben wir die Chance die Klimakrise noch auf ein möglichst geringes Ausmaß zu begrenzen und FridaysForFuture Lünen sorgt dafür, dass das auch in Lünen niemand vergisst.

Um keine Aktionen mehr von Fridays for Future Lünen zu verpassen, meldet euch gerne mit einer kurzen E-Mail an luenen_fridaysforfuture@outlook.de für unseren E-Mail-Newsletter an. Ihr findet uns auch auf Facebook (Fridays For Future Lünen), Twitter (@FFF_Luenen) und Instagram (@fridaysforfuture_luenen).

Lesedauer: 3 Min.

Autor: Isabell Bungart

Teile diesen Artikel gerne auf Deinem Social Media Profil.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Sie auch interessieren

Lüner Klimatag „Lünen fürs Klima: Kleine Schritte, viele Wege- eine Kooperation zwischen Fridays for Future und der LIGA

Rückblick Klimatag Teil 2

Report Rückblick Klimatag Teil II Lüner Klimatag „Lünen fürs Klima: Kleine Schritte, viele Wege“ Lüner Initiativen und Projekte für Klimaschutzzeigen Ausschnitte aus ihrem Aktivitätsspektrum„Jeder Schritt

mehr erfahren